DIE KRAFT DES POSITIVEN DENKENS

Kinderbehandlung bedeutet, dass wir hypnotische Techniken verwenden, auch wenn diese von Außenstehenden nicht immer erkannt werden. Ziel der ersten Sitzung ist es, einen Überblick über den Zahnzustand ihres Kindes zu gewinnen und abzuklären, wie die weitere Behandlung ablaufen wird.

Prinzipiell wird beim ersten Termin keine Behandlung durchgeführt, um Ihrem Kind einen stressfreien Zahnarztbesuch zu ermöglichen. Oft empfehlen wir, vor einer eigentlichen Behandlung zwei bis drei sog. „Desensibilisierungstermine“. Bei einem solchen Besuch wird Ihr Kind von einer geschulten Assistentin unter Zuhilfenahme hypnotischer und verhaltensführender Maßnahmen spielerisch, aber gezielt auf eine zahnärztliche Behandlung vorbereitet.

Beim ersten eigentlichen Behandlungstermin wird dann im Sinne eines schrittweisen Vorgehens immer nur eine kleine Füllung gemacht, damit sich Ihr Kind an alle Abläufe gewöhnen kann.

Wir verwenden für alle unsere Instrumente und Handlungen nur positive Begriffe. Wir bitten Sie, diese Begriffe zu übernehmen, um Ihr Kind  nach der Behandlung an ein gutes Gefühl zu erinnern. Fragen wie „Hat es weh getan ?“ und Erklärungen wie „Die Spritze tut sicher nicht weh“ wirken unseren Bemühungen entgegen und sind zu vermeiden.